Die besten Haarfarben und -Tönungen

Mehr als 50 Marken aus 30 Shops

Nur hoch qualitative Farben und Tönungen

Startseite » Haar-Blondierungen » Keratinbehandlung fürs Haar – glattes, starkes Haar dank Keratin

Keratinbehandlung fürs Haar – glattes, starkes Haar dank Keratin

Viele Frauen träumen von schönen, starken und glatten Haaren. Doch nicht immer ist es so einfach, diesen Traum zu verwirklichen. Die Keratin-Blondierung ist hier eine sanfte Möglichkeit, ausgeblichene, strapazierte und angegriffene Haare zu regenerieren. Dabei wird das Haar mit Keratin – dem Hauptbestandteil des Haares – aufgebaut und damit repariert. So erhält das Haar mehr Struktur und Glanz und wird geschützt vor weiterem Schaden.

Was ist Keratin?

Kertin ist ein Protein, welches sich als Grundbaustein im Haar befindet sowie in der Haut und in den Nögeln. Menschenhaare bestehen zu 95% aus Keratin, 510% Wasser, Lipiden, Pigmenten und Metallen und Mineralien. Keratin ist verantwortlich für die Stärke und Festigkeit der Haare und beeinflusst die Glättung und die Widerstandsfähigkeit deines Haars gegenüber UV-Strahlung, Wind, Glätteisen, Lockenstäben etc. spürbar. Keratinstörungen kommen vor allem durch äußere Einflüsse, aber auch Alter, Hormone, Krankheit und Medikamente zustande kommen. Durch hohe mechanische oder chemische Belastungen zerfallen die langen Keratinketten in kleinere Teile, die sich allmählich abwaschen können. Dies führt dann in Konsequenz zu trockenen, spröden Haaren mit Spliss Enden.

Die Keratin-Behandlung deiner Haare

Es handelt sich um einen aus Brasilien stammenden chemischen Prozess, der die Haare etwa 3-6 Monate glatter werden lässt. Durch das Aufpinseln von Keratin auf das Haar, dringt der Wirkstoff in die Schuppenschicht des Haares ein und bildet somit einen Schutzfilm. Durch das anschließende Föhnen richten sich die Schwefelbrücken der Haare neu aus und werden durch das Keratin fixiert, was im Endeffekt zu der dauerhaften Glättung führt. Eine Keratin-Glättung ist bei allen Haaren und Frisuren möglich, auch bei coloriertem Haar. Allerdings sollte man nicht direkt nach einer Keratin-Behandlung die Haare färben, da es sonst die Haare zu sehr strapaziert. Durch die glättenden Effekte von Keratin, wir es häufig bei strapaziertem, trockenem und beschädigtem Haar empfohlen.

Keratin Shampoos von diversen Beauty Shops

Um eine Blondierung mit Keratin vorzunehmen, ist eine vorherige Behandlung des Haars z.B. mit Keratin Shampoos oder Masken zu empfehlen, Nachträglich sollte eine gezielte Blondierung stattfinden.

Welche Vorteile hat Keratin fürs Haar?

Eine Keratin-Behandlung hat viele Vorteile für dein Haar. Einige positive Effekte von Keratin sind:

  • Regenerierung des Haars mit Hydrierung und Erweichung
  • Verbesserung der Haarstruktur und damit Kraft von innen und außen
  • Erhöhung der Elastizität und Widerstandskraft
  • Minimierung von Kräuselungen und Elektrifizierungen
  • Reduzierung von Haarrissen und Spliss
  • Erhöht den Glanz, die Weichheit und Geschmeidigkeit

Keratin-Blondierung – Blondieren mit gleichzeitigem Haarschutz

Eine Keratin-Blondierung ist eine relativ neue Art der Blondierung, die viele Vorteile gegenüber traditionellen Blondierungsmethoden bietet:

  • Keratin-Blondierungen sind die neueste Innovation in der Welt der Blondierung und Haarpflege. Sie versprechen nicht nur eine bessere Farbe, sondern auch mehr Glanz, Geschmeidigkeit und eine lange Haltbarkeit.
  • Eine Keratin-Blondierung ist wesentlich sanfter zu deinem Haar als traditionelle Blondierungsmethoden. Da es sich um eine natürliche Methode der Blondierung handelt, wird das Haar nicht so stark strapaziert und es bleiben keine Chemikalien im Haar zurück.
  • Eine Keratin-Blondierung ist wesentlich effektiver als herkömmliche Blondierungsmethoden. Durch die Verwendung von Keratin in einer Blondierung wird das Haar viel heller und strahlender blond, da es gleichzeitig geglättet und gestärkt wird.
  • Diese Methode der Blondierung ist wesentlich länger anhaltend, sodass du länger Freude an der neuen Haarfarbe hast.

Allerdings sollten bedacht werden, dass eine Keratin-Blondierung auch einige wenige Nachteile mit sich bringt. Durch die Keratin-Behandlung hängen sich manche Haarwellen aus oder krauses Haar kommt erst einige Zeit später wieder zurück. Zudem ist Keratin relativ teuer, da die Behandlung in der Regel in einem Salon durchgeführt werden muss und bis zu 5 Stunden dauert.

Zudem kann es auch zu allergischen Reaktionen kommen, wenn du empfindlich auf Keratin reagierst. Der lange Zeit gesundheitsschädigende Ruf von Keratin kann sich allerdings nicht mehr bestätigen, da derzeitige Produkte kein Formaldehyd mehr enthalten, entgegen damaliger Produkte aus Braslilien und den USA. Formaldehyd gilt als gesundheitsschädlich und krebserregend.

Die Haare selbst mit Keratin behandeln

Mittlerweile befindet sich Keratin in vielen Haarprodukten, also auch Blondierungen. Natürlich ist der Effekt nicht dasselbe, als wenn man im Salon eine Keratinbehandlung macht, aber hochwertige Keratin Blondierungen (und auch Shampoos, Masken, Sprays etc.) können die allgemeine Gesundheit der Haare durchaus fördern. Natürlich ist auch die Anwendung sehr viel einfacher und auch kostengünstiger. So wird in Keratinprodukten für den Endnutzer Keratin in hydrolysierter Form aus Schafwolle („hydrolized keratin“) verwendet, was dem menschlichen Keratin aber sehr ähnlich ist.

Wie lange hält eine Keratin-Behandlung?

Zwar gibt es keine allgemeingültige Aussage, doch mit der richtigen Pflege kannst du die Haltbarkeit einer Keratin-Blondierung erheblich verlängern. Eine Keratin-Blondierung ist eine semi-permanente Blondierung, die durchschnittlich 8 bis 12 Wochen hält. Danach beginnt das Haar allmählich, seine ursprüngliche Farbe wieder anzunehmen. Die Farbe kann jedoch mit jeder neuen Anwendung aufgefrischt werden.

Ist eine Keratin-Blondierung schädlich für das Haar?

Die Blondierung mit beigefügtem Keratin macht das Haar weicher und glänzender. Viele Frauen schwören auf die Keratin-Blondierung, weil sie ihr Haar seidiger und gesünder aussehen lässt. Eine Keratin-Blondierung ist nicht unbedingt schädlich für das Haar, aber es ist wichtig, das Haar nach der Behandlung richtig zu pflegen. Es wird empfohlen, das Haar regelmäßig zu hydrieren und zu pflegen.