Die besten Haarfarben und -Tönungen

Mehr als 50 Marken aus 30 Shops

Nur hoch qualitative Farben und Tönungen

Startseite » Haarfarben » Haarfarbe Aschbraun – die neue Trendhaarfarbe

Haarfarbe Aschbraun – die neue Trendhaarfarbe

Aschbraun ist eine Haarfarbe, die Brauntöne mit einem leichten Graustich kombiniert. Aschbraun zählt durch den hohen Grauanteil zu den kühlen Brauntönen und hebt sich damit von den wärmeren Brauntönen mit Schimmern in Richtung Mahagoni, Kupfer oder Schokolade ab. Während sich die hellere Variante Aschblond schon seit vielen Jahren immer noch großer Beliebtheit erfreut, hat sich Aschbraun erst in letzter Zeit zur Trendfarbe entwickelt.

Wem steht Aschbraun?

Da Aschbraun eine kühle Haarfarbe ist, steht sie kühlen Hauttypen besonders gut. Kühle Hauttypen erkennt man daran, dass sowohl ihre Haut als auch das Weiße ihrer Augen eher ins Bläulich oder Gräuliche als ins Gelbliche tendieren. Betrachte zur Ermittlung deines Hauttyps am besten die Haut an der Innenseite deiner Unterarme über den Pulsadern. Selbst im Sommer ist dieser Bereich verhältnismäßig wenig gebräunt und gibt demnach einen guten Eindruck in die natürlichen Farbtöne der eigenen Haut. Doch auch wärmere Hauttypen müssen nicht darauf verzichten, ihr Haar in der neuen Trendfarbe Aschbraun zu färben. Sie sollten lediglich darauf achten, den braunen Grundfarbton etwas wärmer zu wählen und ihn möglicherweise mit Strähnchen in tendenziell etwas wärmeren Nuancen zu kombinieren.

Damit die Haarfarbe Aschbraun wirklich gut gelingt, empfiehlt sich stets der Gang zum Friseur, da dieser über Erfahrung mit dem sorgfältigen Auswählen und Mischen der zum jeweiligen Hauttyp passenden Farbauswahl verfügt.

Fakten zu Haarfarbe Aschbraun

Einordnung: Kühler Braunton durch Mischung mit Grautönen; Braunschimmer von Mahagoni, Kupfer oder Schokolade

Hautfarbe Eignung: kühle Hauttypen; für wärmere Hauttypen mehr Braunanteil nutzen

Haarstyle: ideale Wirkung bei natürlich fallenden Frisuren mit verspielten Details; gleicher Effekt bei gelocktem oder geflochtenen Haar

Bekleidung Farben: Braune, graue, beigefarbene oder dunkelgrüne Töne

Aschbraun Haarfarben von diversen Beauty Shops

Wie färbt man die Haare aschbraun?

Die aschbraune Haarfarbe wird auf brünetten Haaren relativ einfach erreicht. Hierfür muss zuerst der gewünschte Braunton gewählt und anschließend mit der richtigen Menge und Art von Grautönen kombiniert werden. Die in den Grautönen enthaltenen Lilapigmente sind jedoch mit besonderer Vorsicht zu genießen, da durch sie bei falscher Anwendung schnell ein unerwünschter Grünstich entstehen kann.

  1. Heller Ausgangston: Wer blonde oder hellbraune Haare hat, kann einen aschbraunen Farbton erreichen, ohne das Haar zu bleichen. Für gewöhnlich wird das Haar zuerst in einem Mittelbraun gefärbt und anschließend mit ausgewählten aschigen Pigmenten gesträhnt. Auch graue Haare werden so vollständig abgedeckt.
  2. Dunkler Ausgangston: Wer dunklere Haare hat, muss diese zuerst aufhellen, um ein Aschbraun zu erreichen. Wenn der gewünschte Haarton erreicht ist, können im Anschluss Highlights und Strähnchen in matten Grautönen gesetzt werden.

Welche Haarschnitte und Frisuren passen zur Haarfarbe Aschbraun?

  1. Da Aschbraun ein sehr natürlich wirkender Farbton ist, kommen natürlich fallende Frisuren mit verspielten Details besonders gut zur Wirkung. Bewusst eingesetzte Strähnen, Haarreifen oder Haarspangen unterstreichen die natürliche Ader des Aschbrauns.
  2. Einen ähnlichen Effekt erzielt gelocktes oder geflochtenes Haar in der Trendfarbe Aschbraun. Diese Details bringen die matt schimmmernden Nuancen des Farbtons erst so richtig zum Scheinen.
  3. Stufen- und Lagenschnitte verleihen der Frisur Tiefe und sorgen dafür, dass das Aschbraun besonders gut zur Geltung kommen kann. Dabei passen jegliche Längen, vom Bob über schulterlange Haare bis hin zur hüftlangen Mähne.

Welche Farben passen zu aschbraunem Haar?

Aschbraune Haare passen besonders gut zu Kleidung und Accessoires, die sich in einem ähnlichen Farbspektrum wie die Haarfarbe bewegen: Braune, graue, beigefarbene oder dunkelgrüne Töne rücken die Haarfarbe in den Mittelpunkt und ergeben ein harmonisches Ganzes.

Starke Kontraste: Wer lieber den klassischen Weg geht, kann gerne zu schwarzen oder weißen Kleidungsstücken und Accessoires greifen. Hiermit kann man eigentlich nichts falsch machen und die Kontraste heben die Haarfarbe Aschbraun besonders gut hervor.