Die besten Haarfarben und -Tönungen

Mehr als 50 Marken aus 30 Shops

Nur hoch qualitative Farben und Tönungen

Startseite » Haarfarben » Haarfarbe Pink – extravagant und gewagt

Haarfarbe Pink – extravagant und gewagt

Pink ist eine Farbe, die fast nirgends in der Natur vorkommt, weshalb Pink als künstliche Farbe definiert ist. Sie entsteht aus einer Mischung von roten und blauen Farbpigmenten, wobei Pink etwas rötlicher als Violett ist. Eine pinke Haarfarbe, die in knalliger pinker Neonfarbe strahlt, daher wird sie auch als Neonpink bezeichnet. Sie kann aus keinen anderen Farbtönen zusammengemischt werden. Pinke Coloration muss als solche hergestellt und erworben werden. Sich die Haare in bunten Farben und vor allem dieser zu Färben fand seine ersten Fans und seinen Aufschwung mit der Punk-Bewegung der 70er Jahre. Seitdem trugen diese spezielle Haarfarbe vereinzelt immer wieder Stars in Hollywood. In den 90ern hielten sie dann aber gebührend in der Popkultur Einzug. Popikonen wie die Sängerinnen Gwen Stefani und Pink sind für ihre Ära dieser Farbe bekannt. Pink trägt sogar ihren Künstlernamen aus diesem Grund.

Wem steht Pink?

Pink ist eine sehr extravagante bunte Haarfarbe, doch interessanterweise steht sie trotzdem fast jedem. Man möchte es nicht vermuten, doch sowohl sehr helle, blasse Hauttypen bis zu Menschen mit sehr dunkler, melatoninhaltiger Haut können Pink ausgesprochen gut tragen. Die rosa Farbpigmente geben blasser Haut einen lebendigeren Teint und unterstreichen das Leuchten dunklerer Haut noch zusätzlich. Im Vergleich zu anderen Colorationen empfiehlt sich bei dieser jedoch, zu einem satteren Pink zu greifen, wenn man weißere Haut hat. Und zu einem etwas Gedeckterem, je dunkler die Haut wird. Träger werden in jedem Fall merken, dass sie das Gesicht sichtbar schön unterstreicht.

Damit die Haarfarbe Pink wirklich gut gelingt, werden vor dem eigentlichen Färben dieser oft aufwendige Blondierungen durchgeführt. Für ein optimales Ergebnis ist es dafür am besten, einen Friseur aufzusuchen. Wenn du es sorgfältig machst, bekommst du es aber auch selber zu Hause hin.

Fakten zur Haarfarbe Pink

Einordnung: künstliche Farbe aus der Mischung von Rot- und Blautönen mit roter Dominanz

Hautfarbe Eignung: sehr helle bis dunkelbraune Haut vertragen Pink als Haarfarbe gut; Helle Hautfarben eher satt pink, dunkle eher light-pink

Haarstyle: Rockige, ausgefallene Schnitte wie Undercuts, Sidecuts und Asymmetrische Frisuren, Locken, Fransen und viele andere freche Frisuren

Bekleidung Farben: Dunkle Farben wie Schwarz und Grau, aber auch Jeansblau, Pastellrosa, etc.

Pinke Haarfarben von diversen Beauty Shops

Wie färbt man die Haare Pink?

Die Farbe Pink muss man auf jeden Fall neu färben und kann sie aus keiner anderen Nuance mit Tönen oder Ähnlichem erreichen. Was für den Colorationsprozess notwendig ist, hängt ganz vom Ausgangston deiner Haare ab:

  • Heller Ausgangston: Wenn du hellblondes oder mittelblondes Haar hast, kannst du ein Pink ganz einfach erreichen, indem du deine Haare direkt mit der entsprechenden Farbe färbst. Auch bei hellgrauen Haaren ist das möglich. Sind deine Haare goldblond, kannst du diese mit einem Silbershampoo und einer Platinmaske auf die Coloration vorbereiten. Diese entziehen große Teile der Gelbpigmente, damit das Pink danach greifen kann. Anschließend kannst du mit dem Färben beginnen. Den richtigen Ton findest du am besten in einem Friseurbedarfsladen.
  • Dunkler Ausgangston: Deine Haare benötigen eine Aufhellung mithilfe einer starken Blondierung, eventuell sogar in zwei Durchgängen, um zuerst ein helles Blond ohne Gelbstich zu erreichen. Auch hier kannst du mit einer anschließenden Tönung nachhelfen. Daraufhin kannst du die pinke Farbe auftragen.

Welche Haarschnitte und Frisuren passen zur Haarfarbe Pink?

Um das knallige Pink zu untermalen, bieten sich rockige, ausgefallene Schnitte wie Undercuts, Sidecuts und Asymmetrische Schnitte an. Sie runden den Punkstil ab. Natürlich wirkende Frisuren wie Locken, Fransenschnitte und gewollt unordentlich geschnittene Stufen gleichen die nicht natürlich vorkommende Farbe schön aus und verleihen ihr ebenfalls einen natürlicheren Touch. Ordentlichen Haarschnitten wie Bobs und glatten Haaren allgemein kann diese Farbe frischen Wind einhauchen.

Welche Farben passen zu pinkem Haar?

Kleidung und Accessoires in dunklen Farben wie Schwarz und Dunkelgrau ergänzen diese Haare optimal. Auch Weiß ist eine passende Kombinationsmöglichkeit, genauso wie Jeansblau und gedecktes Pastellrosa. Von anderen knalligen Farben sollte aber abgesehen werden. Beim Schminken kann man sich ebenfalls an dunkle Farben halten, Schwarz und Grautöne sowie Rosa und Pink. Ein farbintensiver pinker Lippenstift ist dazu immer eine gute Idee und ergänzt sich einwandfrei mit den Haaren. Dunkle Kontraste: Die pinke Haarfarbe wird durch den Kontrast zu dunklen Farben besonders hervorgehoben