Die besten Haarfarben und -Tönungen

Mehr als 50 Marken aus 30 Shops

Nur hoch qualitative Farben und Tönungen

Startseite » Haarfarben » Haarfarbe Silber-Lila – nicht nur für Fashionikonen

Haarfarbe Silber-Lila – nicht nur für Fashionikonen

Silber-Lila ist eine Haarfarbe, bei der Silbergrau auf ein leichtes helles Lila trifft. Es gibt sattere und etwas kühlere Varianten dieser Haarfärbung. Bei den Kühleren ist das Lila eher ein Schimmern und kann bis zu einem farbigeren Lila mit Silber Schimmer variieren. Die Farbe liegt seit Kurzem voll im Trend und wird gerne als Balayage gefärbt. Fashionikonen wie Kelly Osbourne und Nicole Richie haben sich bereits darin versucht.

Wem steht Silber-Lila?

Silber-Lila ist eine Haarfarbe, die sehr viele Blaupigmente enthält. Blau harmoniert am besten mit blassen Tönen, darum passt die Farbe am besten zu sehr hellhäutigen Menschen mit weniger pigmentierter Haut. Denn umso dunkler die Haut, umso mehr orangefarbene Pigmente enthält sie und das passt mit Silber-Lila weniger gut zusammen. Man kann bei Personen, die nicht sehr blass sind, aber ein Silber mit nur ganz dezentem Lila Schimmer färben. Besonders blaue Augen werden durch die Farbe sehr schön hervorgehoben.

Damit das Colorieren der Haarfarbe Silber-Lila wirklich gut gelingt, müssen die Haare weiß sein oder von Natur aus bereits grau. Für ein optimales Ergebnis und den exakten Lilastich, den man sich wünscht, ist es am besten, zum Friseur zu gehen. Wenn du es aber ganz sorgfältig machst, kannst du es auch selber hinbekommen. Sei anfangs mit dem Lila etwas vorsichtig, da diese Farbe mit Silber kombiniert sehr schnell einwirkt und rasch sehr intensiv und dunkel wird.

Fakten zu Haarfarbe Silber-Lila

Einordnung: Silbergrau mit hellem Lila mit sehr vielen Blaupigmenten

Hautfarbe Eignung: helle Hauttöne, da Blau am besten mit blassen Tönen harmoniert

Haarstyle: lockige, wellige und geflechtete Frisuren

Bekleidung Farben: Weiß oder Schwarz in sehr geringen Schattierungen oder violette Farben als Ergänzung

Silber-Lila Haarfarben von diversen Beauty Shops

Wie färbt man die Haare Silber-Lila?

Prinzipiell ist die Haarfarbe Silber-Lila nicht allzu verschieden zu natürlich grauem Haar. Hat man kein graues Haar, ist der erste Schritt, alle Gelbpigmente wegzubekommen. Dafür muss man unabhängig von der Naturhaarfarbe erst mal sehr intensiv aufhellen. Wie oft und die weiteren Schritte hängen aber doch stark vom Ausgangston ab:

  • Heller Ausgangston: Wenn du hell- bis mittelblonde Haare hast, wird es eventuell reichen, die Blondierung in zwei Durchgängen zu machen und im Nachhinein das übrig gebliebene Gelb mit einer Platinmaske zu entfernen. Anschließend kann man mit silberner Coloration und Silbershampoo arbeiten. Dieses hat viele Lilapigmente und reicht bei hellen Haaren zum Färben meistens bereits aus.
  • Dunkler Ausgangston: Deine Haare benötigen eine Aufhellung mittels einer starken Platin-Blondierung in mindestens drei Durchgängen, um zu einem weißen Ergebnis ohne Gelbstich zu gelangen. Auch hier kann man mit einer nachfolgenden Platinmaske unterstützen. Dann färbst du die Haare im präferierten Silberton gemischt mit ganz wenig Lila. Aufgrund der dunklen Grundfarbe und der vielen Blondierungen wird das Haar das Silbershampoo wahrscheinlich nicht mehr so gut aufnehmen, dass das alleine ausreicht.

Welche Haarschnitte und Frisuren passen zur Haarfarbe Silber-Lila?

Lockige und wellige Frisuren sowohl kurz als auch lang eignen sich am allerbesten für diese Haarfarbe, da sie durch die Struktur der Farbkombination Kontrast und Tiefe verleihen. Kurzhaarschnitte in Silber-Lila werden durch den ohnehin schon peppigeren Schnitt noch einmal besonders unterstrichen. Damit kann man in der Masse hervorstechen. Einen ähnlichen Effekt des intensiven Heraushebens der beiden Farben kann man mit Flechtfrisuren aller Art sowie lockeren Dutts und Pferdeschwanz Varianten erzielen.

Welche Farben passen zu silber-lila Haar?

  • Kleidung und Accessoires: in entweder hauptsächlich weiß, sehr hellem Grau oder hauptsächlich Schwarz passen am besten zu den silber-lila Haaren. Diese können mit Jeansjacken und -hosen kombiniert werden. Bei Make-up greift man am besten zu dunklen Schwarz- und Grautönen. Auch die Farbe der Haare selber, ein leichtes Lila, kann man zum Beispiel beim Lidschatten mit einfließen lassen.
  • Dunkle Kontraste: Die silber-lila Haarfarbe wird durch den Kontrast zu Schwarz speziell gut unterstrichen.